Querschnittsthema
Armut und Entwicklung

Projekt: Impact Evaluation of the Netherlands supported Electrifying Rural Tanzania project

Projektlaufzeit

10/2018 - 09/2019 (laufend)

Projektfinanzierung

Netherlands Enterprise Agency (RVO)

Projektteam (RWI)

Dr. Gunther Bensch, Prof. Dr. Jörg Peters

Kooperation

Erasmus Research & Business Support (ERBS), Erasmus-Universität Rotterdam, Georg-August-Universität Göttingen, Universität Dar es Salaam

Zusammenfassung

Mehr als 1,1 Milliarden Menschen in Entwicklungsländern haben keinen Zugang zu Strom, wobei ein großer Teil im ländlichen Afrika lebt. Die große geografische Ausdehnung Tansanias und die geringe Bevölkerungsdichte stellen die Infrastrukturentwicklung wie z.B. Elektrifizierungsmaßnahmen vor besondere finanzielle Herausforderungen. Die Elektrifizierungsrate ist mit rund 46 Prozent in der Stadt und 4 Prozent in ländlichen Gebieten extrem niedrig. Dieses Forschungsprojekt stellt eine Wirkungsevaluierung einer Intervention zur Rehabilitierung und Erweiterung von drei isolierten Stromnetzen in Tansania dar. Das quasi-experimentelle Forschungsdesign verwendet einen Differenz-in-Differenzen-Ansatz sowie ergänzende Evaluationsansätze, um die Auswirkungen der Intervention auf Haushalte und Unternehmen zu identifizieren. Zu diesem Zweck wurden zwischen Dezember 2014 und Februar 2015 sowie zwischen November 2018 und Februar 2019 Umfragen in den Projektregionen vom RWI und seinen lokalen Partnern durchgeführt.

Ausgewählte projektbezogene Publikationen

Monographie (Autorenschaft)

2017

Bensch, G., M. Kreibaum, T. Mbegalo, J. Peters und N. Wagner (2017), The Status of Energy Access in Three Regions of Tanzania: Baseline report for an urban grid upgrading and rural extension project. RWI Materialien 111. Essen: RWI. download

Hoch