Arbeitsmärkte, Bildung, Bevölkerung

Projekt: Vergleich von Datenquellen für eine Analyse von Übergängen am Arbeitsmarkt

Projektlaufzeit

04/2017 - 01/2018 (laufend)

Projektfinanzierung

Geschäfts- und Informationsstelle für den Mindestlohn/BAuA

Projektteam (RWI)

Dr. Ronald Bachmann (Leitung), Merve Cim, Rahel Felder, Dr. Hanna Frings, Laura Janisch, Dr. Sandra Schaffner, Dr. Marcus Tamm

Kooperation

Institut für Angewandte Wirtschaftsforschung (IAW)

Zusammenfassung

Ziel der Expertise ist zu klären, welche Datensätze im Rahmen von Evaluationsstudien zu den Auswirkungen des gesetzlichen Mindestlohns für die Analyse von Übergängen zwischen verschiedenen Arbeitsmarktstatus vielversprechend sind. Hierzu werden die folgenden Datensätze analysiert: Die Integrierten Erwerbsbiografien (IEB), das Sozio-oekonomische Panel (SOEP), das Panel Arbeitsmarkt und Soziale Sicherung (PASS), der Mikrozensus, und das Nationale Bildungspanel (NEPS). Hierbei wird unter anderem geklärt, inwiefern unterschiedliche Arbeitsmarktstatus mit dem jeweiligen Datensatz abgebildet werden können, ob sich die Fallzahlen für Mobilitätsanalysen zwischen verschiedenen Arbeitsmarktstatus eignen, und welche Modifikationen der Daten denkbar sind, um diese trotz möglicher Einschränkungen für die Analyse von Übergängen nutzbar zu machen.

Hoch