Arbeitsmärkte, Bildung, Bevölkerung

Projekt: Der kausale Effekt von finanziellen Anreizen der Sozialversicherung auf die Arbeitsmarktbeteiligung älterer Arbeitnehmer

Projektlaufzeit

04/2016 - 03/2018 (laufend)

Projektfinanzierung

Fritz Thyssen Stiftung

Projektteam (RWI)

Dr. Matthias Giesecke (Leitung)

Kooperation

Prof. Dr. Andrea Weber (Central European University)

Zusammenfassung

Der demographische Wandel stellt den deutschen Arbeitsmarkt vor eine dramatische Herausforderung. Wie die meisten industrialisierten Länder ist Deutschland mit einer alternden Bevölkerung konfrontiert, insbesondere aufgrund der stetig steigenden Lebenserwartung und des Geburtendefizits. Trotz umfangreicher Forschung und zahlreicher öffentlicher Debatten über Einzelmaßnahmen ist vergleichsweise wenig über die gemeinsame Wirkung finanzieller Anreize aus Renten- und Arbeitslosenversicherung bekannt. Diese Forschungslücke soll durch eine profunde empirische Analyse der Wirkung von Sozialversicherungsanreizen auf die Arbeitsmarktbeteiligung älterer Arbeitnehmer geschlossen werden. Ziel ist es, daraus evidenzbasierte Handlungsempfehlungen für zukünftige Politikmaßnahmen abzuleiten. Konkret sollen zwei Forschungsfragen untersucht werden. Erstens, inwiefern finanzielle Anreize der Rentenversicherung einen kausalen Effekt auf das Arbeitsangebot älterer Arbeitnehmer haben. Zweitens, ob und in welchem Ausmaß die Koexistenz relevanter Alternativen wie der Arbeitslosenversicherung einen Einfluss auf den untersuchten Zusammenhang hat. Die Untersuchung potentieller Substitution von Sozialversicherungsprogrammen liefert einen wichtigen Beitrag zur Sicherung der Zukunftsfestigkeit des Arbeitsmarkts und der Sozialversicherung vor dem Hintergrund der alternden Bevölkerung in Deutschland.

Hoch