Arbeitsmärkte, Bildung, Bevölkerung

Projekt: Risiken atypischer Beschäftigungsformen für die berufliche Entwicklung und Erwerbseinkommen im Lebensverlauf

Projektlaufzeit

01/2015 - 01/2016 (abgeschlossen)

Projektfinanzierung

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)

Projektteam (RWI)

Dr. Ronald Bachmann, Dr. Peggy Bechara, Rahel Felder, Dr. Sylvi Rzepka, Dr. Sandra Schaffner, Dr. Marcus Tamm (Leitung)

Zusammenfassung

Ziel des Forschungsprojektes ist es, für verschiedene atypische Beschäftigungsformen (z.B. Teilzeitarbeit, geringfügige Beschäftigung/Minijob, befristete Beschäftigung, Zeitarbeit, Tätigkeit als freier Mitarbeiter etc.) zu untersuchen, ob mit ihnen Risiken, vor allem in Bezug auf Aspekte der Qualifikations- und Kompetenzentwicklung, der beruflichen Stabilität und des Einkommens, verbunden sind. Dabei soll der gesamte Lebenslauf betrachtet werden. Das Forschungsprojekt arbeitet dem 5. Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung zu.

Ausgewählte projektbezogene Publikationen

RWI Projektberichte

2015

RWI (2015), Risiken atypischer Beschäftigungsformen für die berufliche Entwicklung und Erwerbseinkommen im Lebensverlauf. RWI Projektberichte download

Hoch