Arbeitsmärkte, Bildung, Bevölkerung

Projekt: Fiskalische Refinanzierungseffekte des Elterngeldes

Projektlaufzeit

12/2014 - 03/2015 (abgeschlossen)

Projektfinanzierung

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Projektteam (RWI)

Dr. Peggy Bechara, Prof. Dr. Jochen Kluve, Dr. Marcus Tamm (Leitung)

Zusammenfassung

Das Elterngeld hat die Erwerbsbeteiligung von Müttern und Vätern kleiner Kinder nachweislich verändert. Die erhöhte Erwerbsbeteiligung von Müttern und die leicht reduzierte Erwerbsbeteiligung von Vätern haben Einfluss auf die staatlichen Einnahmen und Ausgaben bei Einkommensteuer, Solidaritätszuschlag, Sozialversicherungsbeiträgen und Transferleistungen. Die Studie ermittelt, wie sich die Änderungen im Arbeitsangebot von Müttern und Vätern, die ursächlich auf das Elterngeld zurückzuführen sind, auf die staatlichen Einnahmen und Ausgaben auswirken. Dafür vergleicht die Studie das Arbeitsangebot von Eltern von Erziehungsgeldkindern (2006) mit dem Arbeitsangebot von Eltern von Elterngeldkindern (2007) in seinen kurz- und langfristigen Folgen und stellt die Ausgaben für das Erziehungsgeld den Ausgaben für das Elterngeld samt seinen Refinanzierungseffekten einander gegenüber.

Ausgewählte projektbezogene Publikationen

RWI Projektberichte

2015

RWI (2015), Fiskalische Refinanzierungseffekte des Elterngeldes. Projektbericht zum Forschungsvorhaben des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. RWI Projektberichte download

Hoch