Arbeitsmärkte, Bildung, Bevölkerung

Projekt: Evaluation des Gesetzes zum Elterngeld und zur Elternzeit – Studie zu den Auswirkungen des BEEG auf den Arbeitsmarkt und die Vereinbarkeitsplanung

Projektlaufzeit

02/2009 - 07/2009 (abgeschlossen)

Projektfinanzierung

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Projektteam (RWI)

Prof. Dr. Jochen Kluve (Leitung), Dr. Marcus Tamm (Leitung)

Zusammenfassung

Aufbauend auf dem Bericht des RWI zur Evaluation des Gesetzes zum Elterngeld und zur Elternzeit (RWI 2008) soll eine weitere Untersuchung zu den Auswirkungen des BEEG durchgeführt werden. Schwerpunkt ist es, die Auswirkungen der Einführung des Elterngeldes auf die Erwerbstätigkeit zu untersuchen. Dies betrifft insbesondere die Beantwortung der Fragen, inwieweit das Elterngeld die Arbeitsmarktteilhabe von Müttern und Vätern beeinflusst und – soweit möglich – welche Rolle strukturelle Rahmenbedingungen am Arbeitsplatz für eine flexible Vereinbarkeitsplanung von Familie und Beruf spielen. Ergänzend soll untersucht werden, in welchem Umfang das Elterngeld zur Sicherstellung des wirtschaftlichen Lebensstandards während und nach der Bezugszeit beiträgt, sowie inwieweit die Einführung des Elterngeldes die innerfamiliäre Aufgabenverteilung von Müttern und Vätern beeinflusst.

Links

Ausgewählte projektbezogene Publikationen

Artikel in referierten Zeitschriften

2013

Kluve, J. und M. Tamm (2013), Parental Leave Regulations, Mothers' Labor Force Attachment and Fathers' Childcare Involvement: Evidence from a Natural Experiment. Journal of Population Economics 26 (3): 983-1005.

RWI Projektberichte

2009

RWI (2009), Evaluation des Gesetzes zum Elterngeld und zur Elternzeit – Studie zu den Auswirkungen des BEEG auf den Arbeitsmarkt und die Vereinbarkeitsplanung – Endbericht. RWI Projektberichte download

Hoch