RWI Team

Lebenslauf Prof. Dr. Thomas K. Bauer

Geburtsdatum
1968

Beruflicher Werdegang

seit 2017

Vorsitzender des Statistischen Beirats des Statistischen Bundesamts

seit 2016

Vorsitzender des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration

seit 2014

Mitglied des Rates für Sozial- und WirtschaftsDaten (RatSWD), Berlin

seit 2011

Mitglied des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration

seit 2009

Vizepräsident des RWI

seit 2005

Mitglied des Statistischen Beirats des Statistischen Bundesamts

seit 2005

Mitglied des Erweiterten Vorstands des Wissenschaftsforum Ruhr

seit 2004

Mitglied des Vorstands des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI)

seit 2004

Mitglied im Vorstand der Ruhr Graduate School in Economics (RGS Econ)

seit 2003

Professor für Empirische Wirtschaftsforschung, Ruhr-Universität Bochum

1999 - 2003

IZA Programmdirektor des Forschungsbereichs „Mobilität und Flexibilität der Arbeit“, IZA Bonn

1998 - 1999

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit (IZA), Bonn

1997 - 1998

Visiting Associate Professor, Rutgers University, New Brunswick, USA

1993 - 1997

Wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Klaus F. Zimmermann am Seminar für Arbeits- und Bevölkerungsökonomie (SELAPO), Universität München

Ausbildung

2003

Habilitation Habilitationsschrift: „Labor Market Effects of Flexible Workplace Practices: Evidence from Germany“ Universität Bonn Venia legendi: Wirtschaftspolitik

1997

Dr. oec. publ., Dissertation: „Arbeitsmarkteffekte der Migration und Einwanderungspolitik: Eine Analyse für die Bundesrepublik Deutschland“ Universität München

1993

Diplom-Volkswirt. Diplomarbeit: „Die Einkommensdynamik von Immigranten“

1987 - 1993

Studium der Volkswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians- Universität München

Forschungsaufenthalte:
2013: Melbourne Institute, University of Melbourne, Australien
2002: Research School of Social Sciences (RSSS), University of Canberra, Australien
1999: Rutgers University
1998: RIIM: Simon Fraser University
1997: Rutgers University
1997: Tel Aviv University, Israel

Stipendien und Auszeichnungen:
1998: Münchener Alumni Dissertationspreis
1998: Habilitandenstipendium, Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) (nicht aufgenommen)
1997-1998: Feodor-Lynen Stipendium der Alexander von Humboldt Stiftung
1997: BMW AG-Fellow

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen:
American Economic Association, Econometric Society, European Association of Labour Economists, European Society for Population Economics, Statistische Gesellschaft, Verein für Socialpolitik
seit 2008: Treasurer der European Society of Population Economics (ESPE)
seit 2003: IZA Research Fellow, IZA, Bonn
seit 2000: Research Affiliate, Center for Comparative Immigration Studies (CCIS), University of California-San Diego, USA
seit 2000: Mitglied des Bevölkerungsökonomischen Ausschusses beim Verein für Socialpolitik
1997-2007: Research Affiliate, Centre for Economic Policy Research (CEPR), London

Download des vollständigen Lebenslaufs
Hoch