Sondergutachten zur Klimapolitik

RWI-Präsident Christoph M. Schmidt, Vorsitzender des Sachverständigenrats (SVR) zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel ein Sondergutachten zur Klimapolitik überreicht. Das Gutachten kann auf der Seite des SVR abgerufen werden.

Zum SVR-Gutachten

Immobilien: Mietpreise nur scheinbar gesunken

Zahlreiche Medien haben zuletzt über sinkende Mietpreise im ersten Quartal 2019 berichtet. Allerdings ist dieser leichte Rückgang vor allem durch ein geringeres Angebot von Wohnungen in teuren Regionen zu erklären, zeigt eine neue Datenanalyse des RWI, über die Spiegel Online exklusiv berichtet.

Zur Pressemitteilung

Ökonomie hautnah

Großer Andrang bei „Ökonomie hautnah“: 300 Schülerinnen und Schüler konnten im Essener Haus der Technik erfahren, warum Wirtschaft jeden etwas angeht. In Workshops und bei Vorträgen bekamen sie einen Einblick in die aktuelle Wirtschaftsforschung und konnten mit RWI-Präsident Christoph M. Schmidt diskutieren.

Mehr

Unstatistik des Monats

Laut der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) hat sich die Verkehrssicherheit in Österreich  verschlechtert, seit 1997 der Erwerb der Fahrerlaubnis für Leichtkrafträder erleichtert wurde. Die Statistiken zeigen aber keine Trendwende in der Verkehrssicherheit.

Mehr

RWI/ISL-Containerumschlag-Index

Der Containerumschlag-Index des RWI und des Instituts für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) ist nach der aktuellen Schnellschätzung im Mai auf 138,5 gestiegen. Das deutet auf eine unerwartet robuste internationale Konjunktur hin.

Mehr

RWI-Konjunkturprognose

Das RWI senkt in seiner Konjunkturprognose vom 18. Juni 2019 die Prognose für das deutsche Wirtschaftswachstum leicht auf 0,8 Prozent in diesem und 1,4 Prozent im nächsten Jahr. Dabei beruht die für 2020 höhere Rate vor allem auf deutlich mehr Arbeitstagen. 

Mehr
Sondergutachten zur Klimapolitik
Immobilien: Mietpreise nur scheinbar gesunken
Ökonomie hautnah
Unstatistik des Monats
RWI/ISL-Containerumschlag-Index
RWI-Konjunkturprognose

Wirtschaftsforschung & evidenzbasierte Politikberatung

Wirtschaft geht jeden etwas an. Das RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung erforscht, was in der Wirtschaft warum und mit welchen Folgen für die Einzelne oder den Einzelnen und die Gesellschaft passiert. Das Themenspektrum des RWI reicht von Arbeitsmarkt, Migration und Bildung über Gesundheit und Wachstum, Konjunktur, Öffentliche Finanzen bis hin zu Umwelt und Ressourcen, Klima und Entwicklung sowie Nachhaltigkeit und Governance. Das Forschungsdatenzentrum Ruhr am RWI stellt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aktuelle Zahlen und exklusive Datensätze zur Verfügung.

Das RWI informiert die Öffentlichkeit und unterstützt durch die Analyse politischer Maßnahmen eine evidenzbasierte Politik. Insbesondere die Institutsleitung ist in hochrangigen Institutionen der Politikberatung aktiv, u.a. im „Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung“, im „Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration“ und im Präsidium von „acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften“. Das RWI ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Es wird vom Bund und vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert. »

 

Neues aus dem RWI

Publikationen

 

Termine

  • 16.07.2019

    Research Seminar

    Prof. Dr. Martin Wagner: "Being Chief Economist"

  • 24.07.2019

    Research Seminar

    Prof. Dr. Stephan Bruns (Hasselt University): Estimating the Economy-Wide Rebound Effect Using Empirically Identified Structural Vector Autoregressions

  • 25.07.2019

    Research Seminar

    Prof. Dr. Harald Tauchmann (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg): "Fixed Effects Estimation of the Linear Discrete-Time Hazard Model: an Adjusted First-Differences Estimator"

  • 05.08.2019

    RWI Research Seminar

    R&D Investments, Innovation and Corporate Taxation

  • 08.08.2019

    Research Seminar

    Research Seminar: Prof. Dr. Steve Puller (Texas A&M University)

 
Alle Termine
 

Forschung und Beratung

Arbeitsmärkte, Bildung, Bevölkerung

Ziel ist es, aktuelle Fragestellungen zu Arbeitsmarkt und Bevölkerung sowie zur Bildung empirisch zu untersuchen und politische Maßnahmen zu evaluieren.

Mehr

Gesundheit

Sowohl das individuelle Verhalten als auch die Organisation des Gesundheitssystems stellen wichtige Forschungsfelder für den Kompetenzbereich dar.

Mehr

Umwelt und Ressourcen

Die Evaluierung von umwelt- und energiepolitischen Maßnahmen mittels moderner Methoden sowie mikroökonometrischer Analysen befindet sich hier im Fokus.

Mehr

Wachstum, Konjunktur, Öffentliche Finanzen

Die makroökonomische Analyse ist ein Kernbestandteil der Forschung des RWI und besteht aus mehr als nur der Beschreibung der aktuellen gesamtwirtschaftlichen Lage.

Mehr

FG Bildung

In der Forschungsgruppe „Bildung“ werden die Determinanten und Erträge von Bildungsentscheidungen untersucht.

Mehr

FG Migration und Integration

Die Forschungsgruppe beschäftigt sich mit der empirischen Analyse der Determinanten und Auswirkungen von Migration.

Mehr

FG Klimawandel in Entwicklungsländern

Die Forschungsgruppe arbeitet zu den Themen Energiezugang, lokale Umweltbedingungen, Wasser, Mikrofinanzierung und Gender.

Mehr

FG Nachhaltigkeit und Governance

Die Forschungsgruppe beschäftigt sich mit Fragen einer nachhaltigen Wirtschaftsweise und den dafür notwendigen Institutionen und Prozessen.

Mehr

QT Armut und Entwicklung

Im Rahmen seiner evidenzbasierten Politikberatung untersucht das RWI auch die mikroökonomischen Hintergründe der Armut in Entwicklungsländern.

Mehr

QT Demografischer Wandel

Viele RWI-Forschungsprojekte sprechen direkt oder indirekt den unaufhaltsamen demografischen Wandel an.

Mehr

QT Regionalforschung

Ziel ist hier, grundlegende Kenntnisse über regionalwirtschaftliche Zusammenhänge zu gewinnen, die für wirtschaftspolitische Entscheidungen von Bedeutung sind.

Mehr

FDZ Ruhr am RWI

Das Forschungsdatenzentrum Ruhr am RWI ermöglicht internen und externen Wissenschaftlern den Zugang zu Daten für die nichtkommerzielle Forschung.

Mehr
 

RGS Econ

Zusammen mit der Ruhr-Universität Bochum, der TU Dortmund und der Universität Duisburg-Essen verfolgt das RWI in der RGS Econ eine Doktorandenausbildung auf internationalem Niveau.

Mehr
Hoch